Was ist amerikanische Chiropraktik?

Hinter der Amerikanischen Chiropraktik steht die Philosophie, dass der menschliche Körper ein sich selbst heilender, selbst regulierender Organismus ist.

Demnach kommt der Mensch in der Regel völlig gesund und im Vollbesitz seiner Selbstheilungskräfte zur Welt. Geburtstraumata, Stürze, Verletzungen oder andere Einflüsse können im Laufe des Lebens aber zu Nervenstörungen und Fehlstellungen der Wirbel führen. (siehe „Subluxation“ bei FAQ) Diese Veränderungen schwächen den Körper und nehmen ihm die angeborene Fähigkeit, sein Gesundheitspotenzial voll auszuschöpfen. Bei der Chiropraktik geht es nicht in erster Linie darum, Schmerzen zu lindern oder Symptome zu behandeln. Es geht vielmehr darum, das Nervensystem durch eine Korrektur von Fehlstellungen der Wirbelsäule zu entlasten und somit die Selbstheilung des Körpers auf natürliche Weise zu fördern. Hierfür gibt der Chiropraktiker nur die entsprechenden Impulse, um krank machenden Druck zu beseitigen und so die Funktion und Kommunikation im Körper des Patienten zu verbessern.

One Reply to “Was ist amerikanische Chiropraktik?”

  1. Mir gefällt vor allem der folgende Absatz: „Bei der Chiropraktik geht es nicht in erster Linie darum, Schmerzen zu lindern oder Symptome zu behandeln. Es geht vielmehr darum, das Nervensystem durch eine Korrektur von Fehlstellungen der Wirbelsäule zu entlasten und somit die Selbstheilung des Körpers auf natürliche Weise zu fördern“ Genau aus diesem Grund habe ich mich entschlossen Medizinische Massage anstelle von radikaleren Behandlungsmethoden anzuwenden und ich bin sehr begeistert von meinem Chiropraktiker Bern. Von meinen Schmerzen/Verspannungen etc. ist auch nichts mehr bemerkbar, und das alles ohne irgendwelche Medikamente oder Operationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*